RealTime Labs 2020

Improvisation & Realtime Composition

Laboratories & Intensives

with Ingo Reulecke, Emmanuelle Pépin, Kristin Guttenberg, u.a. 

Kunstquartier Bethanien, Berlin-Kreuzberg and Uferstudios Berlin-Wedding

Lab #5 Listening - Composition with movement and sound

Laboratories 

#5 "Listening - Composition with movement and sound" - 14. & 15. March 

#6 "Inspiring sound" - 16. & 17. May 

Intensives

#1  -  5.-7. Juni  mit Emmanuelle Pepin 

#2  -  10.-12. Juli  mit Ingo Reulecke  

#3  -  17.-19. Juli tba 

 

RealTime Lab #5
"Ècoute - Komposition mit Bewegung und Klang" // "Ècoute - Composition with sound and movement"

with Emanuelle PepinKristin Guttenberg

14. und 15. März 2020
 
Ort // Location: Uferstudios, Studio 6, Uferstraße 23, 13357 Berlin Wedding
 

Das kommende Labor, geleitet von Emmanuelle Pépin (Tänzerin und Improvisationskünstlerin aus der französischen Szene) und Kristin Guttenberg (Berlin, Somatics in Musik und Bewegungskunst), fokussiert die Qualität der Interaktion und des "Interbeing" von Bewegung und Klang bzw Musiker*innen und Tänzer*innen in der Improvisation. Wir explorieren und spielen mit dem Hören / Zuhören als Ausgangspunkt des Komponierens. Die Inhalte und Dynamik der zwei Nachmittage - Listening, Improvisation, Komposition und Performance - führen in kurze performative, improvisierte Stücke. 

// The upcoming Lab, facilitated by Emmanuelle Pépin (dancer and improvisation artist from the French scene) and Kristin Guttenberg (Berlin, somatics in sound and movement art), explicitly means to focus on the quality of the interaction and interbeing of  movement and sound / musicians and dancers in improvisation. We explore and play with listening as starting point for composing. The contents and dynamics of the two afternoons - listening, improvisation, composition and performance - lead into short performative, improvised pieces. 

 

Die Form des "Labors" öffnet den Raum zum Erforschen und Erweitern der Möglichkeiten. Impulse zu Präsenz, Wahrnehmung, Improvisation, Kreation und Komposition und gemeinsamer Reflexion führen und inspirierten das Forschen.

Das RealTime Lab ist ein Praxis- und Impulsraum für Künstler*innen aus Musik, Tanz und Bewegung, Darstellender und Bildender Kunst, Stimm- und Wortkunst und andere Interessierte. Die offene Reihe lädt alle Interessierten ein, sich in die Thematik von Improvisation und Komposition in Echtzeit zu vertiefen, und bietet eine Kontinuität in der Praxis mit immer wieder neuen Schwerpunkten. Mit Impulsen aus Body-Mind Praxis, Deep Listening und Wahrnehmungspraxis wird die Durchlässigkeit von Körper und Geist angeregt. Der Hauptfokus liegt auf dem Forschen mit  Improvisations und Kompositions-Elementen mit Klang, Raum, Bewegung, Wort, Objekt. Verschiedene Werkzeuge können erprobt werden und sind Entwicklungsimpulse für gestalterische und performative Qualitäten. Mit der Präsenz und Integration unterschiedlicher künstlerischer Genres und Akteure im Lab lassen sich eigene Positionen und Kompetenzen inspirieren und konstruktiv irritieren und bereichern. In einem möglichst offenen, spielerisch-freien Raum und dabei intensiven Prozess  können sich neue (und bekannte) Perspektiven auftun und einmischen. 

Jedes Lab wird von erfahrenen Künstler*innen geleitet und öffnet Raum für individuelle und kollektive Reflexion.

The form of the "laboratory" opens the space to explore and expand the possibilities. Impulses for  presence, perception, improvisation, creation and composition and joint  reflection lead and inspire research.
The RealTime Lab is a practice and impulse space for artists from music, dance and movement, performing and visual arts, voice and word arts and other interested persons. The open series invites all interested parties to immerse in the   topic of improvisation and composition in real time, and offers continuity in practice with ever new focal points. With impulses from body-mind practice, listening and perception practice, the presence and permeability of body and mind is stimulated. Main focus is the exploration and play with improvisation and instant compositional elements with sound, space, movement, word, object,... Different tools can be probed and integrated, as well as researched as development impulses for creation and performance qualities. With the presence and integration of different artistic genres and players in the lab, one's own positions and competencies can often be inspired and constructively irritated and enriched. New (and familiar) perspectives can open up and interfere in a most open, playfully-free space, yet in-depth process. 
Each Lab is guided by experienced artists and opens space for the present happening to be reflected on individual and collective level.

 

 

Sprache / Language: english - deutsch - (francais / espanol)

Teilnahmegebühr // Participation fee: von bis //gliding scale: 50 - 70€ pro Lab  

The Lab is meant to participate preferably both days / just one day is possible, with a fee in gliding scale of 30-40€

 

Info & Anmeldung // Info & Inscription

 

Bitte beachtet: Die Anmeldung ist verbindlich. Die Gültigkeit erfolgt durch die Überweisung der Teilnahmegebühr. Bei Anmeldung per Email erhaltet Ihr weitere Informationen dazu. Wir bitten um möglichst früheAnmeldung für unsere Planung.

Please note: Registration is binding. The validity of the registration is confirmed by the transfer of the participation fee. With your registration via email you will receive further information for payment. Please register as early as possible for our planning. 

 

*Weitere Förder-Möglichkeiten / further support-options:[nbsp]Stipendien für Schüler, Studenten, Mitglieder der Berufsverbände LAFT und UDJ hier: Stipendien und Ermäßigungen // scholarships and reductions

**Bitte beachtet: bei Stornierungen kann die Kursgebühr leider nicht zurückerstattet, aber natürlich eine Ersatzperson gestellt werden. 

**Please note: with cancellations the fee cannot be refunded, but certainly a replacing person will be accepted.

 

 

!! And save the date!!

Nächste Labore und Intenisves // Upcoming Laboratories & Intensives:

 

Lab #6 am 16. & 17. Mai 

"Inspiring sound" 

Weitere Infos folgen demnächst // More to be announced soon. Stay tuned! 

 

Intensives

#1  am 5.-7. Juni  mit Emmanuelle Pepin //   

#2  am 10.-12. Juli  mit Ingo Reulecke //   

#3 am 17.-19. Juli tba 

Weitere Infos folgen demnächst. // More to be announced soon. Stay tuned! 

 

Previous Labs

Lab #4 Struktur & Spiel // Structure & Play

Die Hauptidee ist es, einen möglichst durchlässigen und funktionierenden Geist und Körper zu schaffen, der mit allen Genres (Tanz, Sprache, Sound) in den wichtigen Begebenheiten der Performativität, der Zeit und dem Raum, in Berührung treten kann.  Über diverse Strukturen/ Scores werden wir unsere Gewohnheiten im Agieren mit Echtzeit Kompositionen auf eine spielerische Art und Weise aufzuweichen beginnen. 

The main idea is to create a mind and body that is as permeable and functional as possible and that can interact with all genres (dance, language, sound) in the important occurrences of performativity, time and space. Through various structures/scores we will start to soften our habits in acting with realtime composition in a playful way.

Sa. 8. Februar 2020 _ 18.30-21.20h mit // with Ingo Reulecke 

So. 9. Februar 2020 _ 16-19h mit // with Kristin Guttenberg

 

Go back