Polylog Dresden

On October 28, 2017, a table was set up in the Zentralwerk hall between 6 and 9 pm: Accompanied by performative actions and moderated by two hosts, a multi-course dinner took place at which local experts in urban and cultural work exchanged views with artists from Dresden's independent art and dance scene on currently relevant issues relating to the development of the city and the Dresden Pieschen district.

POLYLOG Dresden calls itself an experiment and an attempt to make voices audible other and more diverse than those that have been heard many times before. It took place in 2017 at the Zentralwerk Dresden Pieschen in cooperation with Zentralwerk e.V., TanzNetzDresden and The Moving Academy gUG.

We share the idea of bringing debate and exchange into new (performative) formats and thus refreshing and stimulating them and further impulses for development.

For us, the experiment has been a success. POLYLOG Dresden had the goal of collecting questions, initiating a conversation and introducing important actors in Dresden and especially in the Kiez Pieschen to each other, as a prelude to further activities.

Team and cooperation: Barbara Lubich, Bettina Lehmann, Anna Till and Kristin Guttenberg
Zentralwerk e.V., TanzNetzDresden and The Moving Academy

Supported by the Cultural Capital Office Dresden2025

 

Am 28.10.2017 wurde zwischen 18 und 21 Uhr im Saal des Zentralwerk eine Tafel aufgestellt: Begleitet von performativen Aktionen und moderiert von zwei Gastgeber*innen fand ein mehrg├Ąngiges Abendessen statt, bei dem sich lokale Expert*innen der Stadt- und Kulturarbeit gemeinsam mit K├╝nstler*innen der freien Kunst- und Tanzszene Dresdens zu aktuell relevanten Fragen zur Entwicklung der Stadt und des Stadtteils Dresden Pieschen austauschten.

POLYLOG Dresden benennt sich selbst als Experiment und Versuch, andere und diverser Stimmen h├Ârbar zu machen, als die schon oft geh├Ârten. Es fand 2017 im Zentralwerk Dresden Pieschen in Kooperation von Zentralwerk e.V., TanzNetzDresden und The Moving Academy gUG statt.

Wir teilen die Idee, Debatten und Austausch in neue (performative) Formate zu bringen und damit den Dialog und Entwicklungsimpulse zu erfrischen und zu befruchten.

F├╝r uns ist das Experiment gegl├╝ckt. POLYLOG Dresden hatte zum Ziel, Fragen zu sammeln, ein Gespr├Ąch in Gang zu bringen und wichtige Akteure in Dresden und vor allem dem Kiez Pieschen, miteinander bekannt zu machen, als Auftakt f├╝r weiteres.

Team und Kooperation: Barbara Lubich, Bettina Lehmann, Anna Till und Kristin Guttenberg
Zentralwerk e.V., TanzNetzDresden und The Moving Academy

Gef├Ârdert durch das Kulturhauptstadtb├╝ro Dresden2025